Störrmühle

Liefert das Mehl an den Bäcker

Der Opa von Klaus Dobler, dem Geschäftsführer der Störrmühle im baden-württembergischen Knittlingen, hat das Mehl noch auf Stein gemahlen, angetrieben über das Mühlrad im nahegelegenen Bach.
Viel von der heute romantisch-verklärt anmutenden Tradition, die uns doch so viel über Wertschätzung, Handwerkskunst und Qualität verrät, hat Klaus Dobler mitgenommen und prägt heute seine Firmenphilosophie. Der Müllermeister verarbeitet ausschließlich Getreide aus Baden-Württemberg, 90 % davon kommt aus der direkten Umgebung. Das in der Störrmühle angelieferte Getreide ist absolut frei von Gentechnik und die Zusammenarbeit mit den zuliefernden Höfen währt – und das ist kein Schreibfehler – teilweise schon seit Jahrhunderten. Und auch, wenn Klaus Dobler viel Wert legt auf Tradition, so verlässt er sich bei der Prüfung eines jeden Rohstoffs, der in der Mühle angeliefert wird, auf modernste Labortechnik.
Alles wird vor der Verarbeitung einer gründlichen Prüfung unterzogen und ist durch eine sogenannte Roadmap jederzeit rückverfolgbar.

Wir sind froh, dass wir unseren Gästen und Kunden die Burger auf Brioches anbieten können, in die kein anderes Mehl kommt als das aus der Störrmühle.

 

www.stoerrmuehle.de

 

Zurück